Montessori-Studio » Studioangebote » Studio-Entstehung

Studio-Entstehung

Bereits im Jahr 1987 begann an der PH Weingarten der erste Montessori-Diplomkurs. Zeitgleich wurde ein Workshop zur Montessori-Pädagogik angeboten, der sich über mehrere Wochenenden erstreckte. Im Dachgeschoss des Schlossbaus hatte Herr Prof. Dr. Heribert Tilmann in den vorangehenden Jahren einen kleinen Raum mit Montessori-Materialien eingerichtet.

Der Vorraum und Flur wurden ergänzend mit Schulmöbelspenden möbliert, sodass Angelika Brand und Gabriele Kühn-Knüppel das Studio zunächst mit ihren eigenen und befreundeten Kindern nutzen konnten. In den folgenden Jahren entstand das kostenlose Angebot für 3-14jährige Kinder aus der Region, jeden Mittwochnachmittag im Montessori-Studio zu arbeiten. Während eine große Anzahl von Kindern dieses Angebot nutzte, blieb die Zahl der freiwilligen Mitarbeiter eher gering.

Um Spendengelder annehmen zu können, gründeten Frau Gabriele Kühn-Knüppel, Angelika Brand und Prof. Dr. Heribert Tilmann einen eingetragenen gemeinnützigen Verein, den bis heute bestehenden „Förderkreis Montessori-Pädagogik Ravensburg/Weingarten e.V.“.

Die Auftaktveranstaltung war gut besucht. Mit der PH Weingarten, vertreten durch Rektor Herrn Prof. Dr. Gartenschläger, konnte ein Nutzungsvertrag für das „Montessori-Studio“ geschlossen werden, der bis heute Gültigkeit besitzt.

Inzwischen befindet sich das  Montessori-Studio im Untergeschoss des Schlossbaus (UG 1.19) der Pädagogischen Hochschule.

Montessori-Studio